Dashboard
Gerhard Jacobs
Stimmbildner / Korrepetitor

Gerhard Jacobs wurde 1990 geboren und wuchs in dem mittelfränkischen Windsbach auf. Von 2000 bis 2009 war er Mitglied des Windsbacher Knabenchores und wirkte in dieser Zeit an mehreren CD-Produktionen, mehreren internationalen Konzertreisen und an vielen weiteren Konzerten mit. Dort nahm er ersten Klavierunterricht und besuchte Meisterkurse für Klavier. Nach dem Abitur leitete er das Orchester des Johann-Sebastian-Bach Gymnasiums Windsbach und dirigierte seine erste Opernproduktion zusammen mit Sängern des Windsbacher Knabenchores. Im Anschluss daran nahm er sein Dirigierstudium an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Prof. Rumstadt auf. Bereits während des Studiums leitete er als Dirigent regelmäßig öffentliche Konzerte. Er war an mehreren Opernproduktionen der Hochschule beteiligt, u.a. „Die Zauberflöte“ und „Vetter aus Dingsda“, und leitete die Uraufführung von zwei zeitgenössischen Kurzopern. Er sammelte außerdem Erfahrungen mit den Nürnberger Symphonikern, der Erzgebirgischen Philharmonie Aue, dem Symphonieorchester Karlsbad und konzertierte mit dem Westböhmischen Symphonieorchester Marienbad und der Philharmonie Bad Reichenhall.

Er besuchte zahlreiche Meisterkurse bei Jörg Bierhance, Mark Stringer, Horia Andreescu, Giuseppe Lanzetta, Julius Kalmar, Peter Gülke, Bernard Haitink und Pierre Boulez und ist Stipendiat des Mannheimer Mozartsommers 2014. Seit 2011 ist Gerhard Jacobs Dirigent des Orchesters der Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach. Er arbeitet freiberuflich als Dirigent, leitet den Chor der Cantate-Kirche Kirchheim und ist seit 2015 als Stimmbildner und Korrepetitor für den TÖLZER KNABENCHOR tätig.