Dashboard
Manuel Huber
Stimmbildner

Manuel Huber wurde 1992 in Brixen, Südtirol geboren. Im Alter von sechs Jahren begann er sein musikalisches Studium am Klavier. Von 2003-2011 war er zunächst Mitglied und später auch Obmann des Vinzentiner Knabenchores. Mit 15 Jahren sammelte er erste Dirigiererfahrungen und leitete den Kinderchor, Frauenchor und Kirchenchor in seinem Heimatdorf. Nebenbei studierte er Klavier am Konservatorium Claudio Monteverdi in Bozen. Nach dem Abitur studierte Manuel Huber an der Universität Mozarteum Salzburg Chordirigieren bei Prof. Karl Kamper, Gesangspädagogik bei Prof. Regina Prasser und Orchesterdirigieren bei Prof. Hans Graf, Prof. Bruno Weil, Prof. Reinhard Göbel und Prof. Johannes Kalitzke. Sein Studium schloss er 2017 mit Auszeichnung ab.
Schon während der Studienjahre konnte Manuel Huber zahlreiche Erfahrungen als Dirigent sammeln, so war er 2017 musikalischer Leiter des Jugendprojekts beim Opernfestival Gut Immling, leitete mehrere Laienchöre und war als Referent für Chorleitung/Stimmbildung bei Musikwochen tätig. Weitere Dirigiererfahrungen konnte er mit der Kammerphilharmonie Budweis, der Bad Reichenhaller Philharmonie, dem OENM, dem Sinfonieorchester der Universität Mozarteum und den Wiener Sängerknaben sammeln. Seit April 2017 arbeitet er als Stimmbildner beim Tölzer Knabenchor.